Pflanzl- und Gartlerkirtag in traumhaftem Ambiente

 


Die Atmosphäre im Parkgelände rund um die Stadtpfarrkirche erfreute Besucher und Aussteller

Viele fröhliche Menschen, ein Wetter mit strahlend blauen Himmel wie im Bilderbuch, eine traumhafte Parklandschaft: „wir sind glücklich, schwärmt Leopold Prammer, der Obmann des Siedlervereines Pregarten. Im Park rund um die Stadtpfarrkirche haben über 150 Aussteller ihre Stände aufgebaut und waren begeistert dabei zu sein. „Das hier ist ein wunderschöner Platz. Dieser Markt ist der schönste Österreichs“, begeisterte sich eine weit angereiste Ausstellerin aus dem östlichen Niederösterreich. An den vielen kleinen Kunsthandwerken hatten viele Besucher des Gartentages ihre Freude – ebenso wie an zahlreichen anderen Dingen, welche einen Garten verschönern. Es gab ja nicht nur Gurken und Tomatenpflanzen, Kräuter und Kakteen, Orchideen und Hauswurz, Funkien, Rosen und viele weitere botanische Raritäten. Es gab alles, was sich irgendwie mit einem schönen Garten und seiner Gestaltung in Verbindung bringen lässt. Es wurden angeboten, bunte Tierfiguren aus Metall und Holz, kunstvolle Steinskulpturen, praktische Hochbeete, hochwertiges Gartenwerkzeug, wohltuende Naturkosmetik und, und, und ………. Schier unendlich viel gab es zu entdecken und zu bewundern. So manche Besucher entwickelten ihre eigene Strategie, machten zuerst einen Schnelldurchgang und dann den Kaufdurchgang. Viele Besucher kommen schon jedes Jahr zu diesem Pflanzlkirtag wegen des besonderen Ambiente und dem munter-ausgelassenen Treiben. Wer eine Sitzgelegenheit ergatterte genoss die sommerliche Atmosphäre im Pfarrgarten bei Surbraten oder Brathähnchen und so manchem kühlen Getränk. Wer mit Kindern gekommen ist durfte sich über Bastelangebote und Hüpfburg der Kinderfreunde Pregarten freuen. Für Gartenfragen standen die Gartenfachberater des Siedlerverbandes zu Verfügung. Es war abermals eine gelungene Veranstaltung mit mehreren tausend Besuchern. Der Dank gilt auch unserem Stadtpfarrer August Aichhorn der sowohl das Pfarrheim als auch das gesamte Pfarrgelände für diesen Markt zur Verfügung stellte als auch den Mitarbeitern des Verschönerungsvereines und des Kameradschaftsbundes die rechtzeitig zum Markt das Parkgelände auf Hochglanz brachten.